WISSENSCHAFT

Nutri-Score hat bereits viele Befürworter

Nutri-Score wurde auf Initiative der Regierung in Frankreich bereits 2017 auf freiwilliger Basis eingeführt. Mehr als 70 Lebensmittelhersteller und große Handelsketten kennzeichnen ihre Produkte mittlerweile mit dem Nutri-Score.

Auch in Deutschland gibt es eine breite Zustimmung von Verbraucherverbänden und Ernährungswissenschaftlern zu dem wissenschaftlich basierten Kennzeichnungssystem.

Ernährungswissenschaftlerin

"Noch nie in der Geschichte der Lebensmitteldeklaration waren sich Gesundheitswissenschaftler, Verbraucherschützer und erste Unternehmen aus Wirtschaft und Handel so einig über ein neues Label auf der Packung: Die Bevölkerung kann von Nutri-Score profitieren"

(Quelle:) https://www.vzbv.de/pressemittei/ung/ein/1eit/iche-noeh3 s rwertcımpe/-muss-kommen-O

Dr. Karin Bergmann

"Für die Lebensmittelkennzeichnung auf der Vorderseite der Packung gibt es verschiedene Modelle. Forscher aus Frankreich haben vier davon verglichen. Am besten konnten Verbraucher die Nährwertqualität anhand des Nutriscore einordnen, so das Resultat einer Onlineumfrage, die in Plos One publiziert wurde."

„Im März 2017 hat sich das französische Gesundheitsministerium offiziell für Nutriscore [dieses Label] ausgesprochen. Auch die Deutsche Gesellschaft für Kinder- und Jugendmedizin (DGKJ), der Berufsverband der Kinder- und Jugendärzte (BVKJ) und die Deutsche Adipositasgesellschaft (DAG) sind vom Nutriscore überzeugt und forderten diese Woche erneut eine einfachere Kennzeichnung von Lebensmitteln."

Prof. Dr. Hans Hauner

Lehrstuhl für Ernährungsmedizin (TU München), Vorsitzender Deutsche Diabetes Stiftung

"In einer Vergleichsuntersuchung, die 2018 im Journal »PLoS One« erschien, hatte der Nutri-Score gegenüber anderen Labels gut abgeschnitten. Forscher der Pariser Universität Sorbonne hatten mit 3751 Probanden untersucht, inwieweit die Labels die Bewertung der Lebensmittelqualität verbesserten. Das Ergebnis: Alle Kennzeichnungsarten verbesserten die Einschätzung der Verbraucher im Vergleich zu Packungen ohne Label. Die Chance, die Qualität der Lebensmittel korrekt zu beurteilen, war durch den Nutri-Score am stärksten erhöht, und zwar um den Faktor 20."

Lebensmittelkennzeichnung, Danone führt Nutri-Score ein

Hannelore Gießen, 04.01.2019
Industrie

Deutsche Unternehmen unterstützen Nutri-Score

Eine steigende Zahl deutscher Unternehmen haben sich freiwillig entschieden ihre Produkte ab 2019 mit dem Nutri-Score zu kennzeichnen um damit Konsumenten zu ermöglichen, bewusster einzukaufen.

Danone

Warum engagiert sich Danone für die Einführung von Nutri-Score?

„Eine leicht verständliche Nährwertkennzeichnung steht im Einklang mit der Strategie von Danone, sich für die Entwicklung von gesünderen Ess- und Trinkgewohnheiten einzusetzen. Wir wollen Konsumenten mit unseren Marken begeistern und sie gleichzeitig dabei unterstützen, bewusstere Entscheidungen beim Einkaufen zu treffen. Nutri-Score bietet die Chance, dass Wissenschaft, Verbraucherschützer, Politik und Unternehmen für mehr Transparenz und bessere Ernährung an einem Strang ziehen.“

Die Lebensmittelindustrie braucht einen Paradigmenwechsel hin zu mehr Nachhaltigkeit. Menschen auf der ganzen Welt definieren derzeit neu, wie und was sie essen und trinken. Dabei legen sie immer mehr Wert auf Information und Transparenz. Ein Beitrag von Danone zu dieser gerade stattfindenden „Food Revolution“ ist die kontinuierliche Verbesserung seiner Produkte. Dazu gehören beispielsweise konkrete Reduktionsziele für Zucker-, Fett- und Energiegehalt bis 2020. Danone mochte Kunden darüber hinaus bei der bewussteren Auswahl von Lebensmitteln unterstützen und ihnen den Einkauf im Supermarkt erleichtern. Die Lebensmittelkennzeichnung Nutri-Score ist leicht verständlich und bietet Orientierung über die Nährwerttabelle hinaus. Sie gibt jedem die Möglichkeit, bewusster und besser einzukaufen. Deshalb führt Danone seit Anfang 2019 auf seinen Milchfrischeprodukten Nutri-Score ein.

Richard Trechman

Country Manager D-A-CH Danone GmbH

Iglo

Iglo gibt Verbrauchern eine Orientierung für eine bewusste Ernährung.

„Die Förderung einer bewussten und gesunden Ernährung ist bei Iglo ein strategisches Kernthema. So durchlaufen seit Jahren alle unsere Produkte rund um Gemüse, Fisch und Meals einen Audit zur Optimierung des jeweiligen Nährwertprofils. Durch die freiwillige Einführung von Nutri-Score können wir nun unsere Aktivitäten nach außen sichtbar machen und liefern den Verbrauchern eine Transparenz und Orientierung, die immer mehr nachgefragt wird. Zudem fördert der Fokus auf eine bewusste Ernährung die Wertschätzung von Lebensmitteln. Iglo ist es wichtig, dass Essen weiterhin Freude bereitet und die Menschen Lebensmittel lustvoll genießen - mit einem erhobenen Zeigefinger werden wir die Verbraucher nicht erreichen.

Wir geben Verbrauchern eine Orientierung für eine bewusste Ernährung. Im Rahmen der Iglo-Nachhaltigkeitsstrategie haben wir uns zum Ziel gesetzt, eine bewusste Ernährung zu fördern. Das beinhaltet sowohl unser Angebot an gesunden und verbesserten Lebensmitteln Jahr für Jahr noch zusteigern, als auch den Menschen eine leicht verständliche Orientierung beim Einkauf zu bieten. Eine klare Nährwertkennzeichnung hilft Verbrauchern dabei, eine ausgewogene Lebensmittelauswahl zutreffen. Deshalb verwenden wir - freiwillig - das bereits in Frankreich etablierte Kennzeichnungssystem Nutri-Score.

Antje Schubert

Vorsitzende der Geschäftsführung, iglo Deutschland
MEDIEN

Nutri-Score in den Medien

Das große mediale Interesse an Nutri-Scorel zeigt: Experten wie Verbraucherorganisationen und Krankenkassen fordern schon seit langem eine einfache Nährwertkennzeichnung für Lebensmittel in Deutschland.

WeitereInformationen rund um Nutri-Score finden Sie auch auf der Website der Verbraucherzentrale Hamburg

07. Februar 2019

Als erstes Produkt in Deutschland tragen die FruchtZwerge von Danone ab sofort das Nutri-Score-Label. Bis Ende 2019 sollen fast 90 Prozent aller Danone Milchfrische Produkte mit der unabhängigen Kennzeichnung versehen werden.

DANONE bringt Nutri-Score als erstes in den Handel

15. November 2018

iglo plant in Deutschland für das gesamte Produktportfolio das neutrale Lebensmittelkennzeichnungs-System Nutri-Score einzuführen. Ab Anfang 2019 soll die Kennzeichnung nach und nach auf das gesamte Portfolio ausgerollt werden.

iglo führt den Nutri-Score bereits Anfang 2019 ein

Weitere Informationen rund um Nutri-Score finden Sie auch auf der Website der Verbraucherzentrale Hamburg

7.Februar 2019

Wenn man auf der Packung eines Lebensmittels sofort erkennen könnte, ob der Inhalt gesund ist oder eher nicht - das wäre nützlich für Verbraucher. Die Industrie reagiert schneller als die Politik.

SWR „Erste Konzerne starten mit Lebensmittel-Ampel“

Branchengrößen Danone und Iglo drucken neue Symbole auf ihre Packungen. Kunden sollen „Dickmacher“ leichter erkennen. In vielen Supermärkten sollen sie in diesem Jahr nach und nach auftauchen: kleine, farbige Aufdrucke auf manchen Joghurts und Tiefkühlkost.

Welt „Jetzt kommt Frankreichs Fünf-Farben-Ampel für Lebensmittel“

7.Februar 2019
21. Januar 2019

Lebensmittel-Ampeln sind in Deutschland seit Jahren umstritten: Fachgesellschaften und Verbraucherschützer fordern sie vehement ein, die Politik tut sich schwer. Die Ernährungsindustrie will keine Ampeln auf ihren Produkten. Doch es gibt ein Umdenken: Zwei Hersteller führen jetzt den „Nutri-Score“ ein.

BR „Kommt der umstrittene Nutri-Score?“

20. Januar 2019

Jedes siebte Kind in Deutschland leidet an Übergewicht. Ein Grund: lndustriezucker, der sich in vielen Speisen versteckt. Helfen könnte eine Lebensmittel-Ampel. Doch die Industrie wehrt sich bislang vehement dagegen.

ZDF „Lebensmittel-Ampel gegen Zucker“